Dürr und Schenck – von der Produktionsstraße auf die IIoT-Datenautobahn.

Unser Kunde Dürr gehört zu den weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauern und ist seit Jahrzehnten in den Produktionsstraßen vieler Automobilhersteller zu Hause. Als internationaler Marktführer werden schlüsselfertige Lackier- und Endmontageanlagen geplant und realisiert. Dürr bietet zudem für unterschiedlichste Branchen leistungsstarke Systeme zur Abluftreinigung und Lackiertechnik. Im Bereich der Vernetzung forscht Dürr seit 20 Jahren und setzt dabei wesentliche Impulse für die Digitalisierung von Anlagen, Maschinen und Prozessen.
Wer wäre also besser geeignet, um dieses Zuhause in Sachen IIoT zukunftssicher zu machen? Mit dem neuen digitalen Marktplatz LOXEO digitalisiert Dürr „sein Wohnzimmer“. Und wir von BrainFactory begleiten und beraten sie dabei mit unserer Kompetenz als erfahrene B2B-Agentur.

Die Herausforderung

Alle digitalen Services wurden mit innovativen Anwendungen ergänzt und in einer IioT-Plattform zusammengefasst und gebündelt. Für diesen digitalen Marktplatz wurde eine neue B2B-Marke benötigt. Wer in der Lackierstraße ganz vorne fährt, hat einen klaren Anspruch: die zugehörige IIoT-Plattform muss neue Standards setzen. Die Performance: Weltmarktführer-like. 

Mit unterschiedlichen Partnern – jeder ein Experte auf einem Gebiet – arbeitet Dürr am zugrundeliegenden Datenfundament namens ADAMOS. Über diese neue B2B-Marke macht Dürr eine Vielzahl von digitalen Diensten und Services nutzbar, zum Beispiele Anlagen-Monitoring, Analyse von Maschinenkomponenten, Predictive Maintenance und eLearning.

Noch sind wir mittendrin. Doch hier können Sie schon mal lesen und sehen, wie alles begann.

Die Umsetzung

Pixel vor Papier

Eine völlig neue, digital erlebbare B2B-Marke musste her. Sämtliche Gestaltungsprinzipien des neuen Corporate Designs richten sich am Digitalen aus und sollten von den Apps bis zum Messeauftritt durchgängig und trotz technischer Unterschiede einheitlich sein.

Das Kind braucht einen Namen

Zunächst galt es, einen schützbaren, aussagestarken und weltweit funktionierenden Markennamen zu entwickeln. Und das in sehr kurzer Zeit. Gemeinsam mit einer spezialisierten Namensagentur erarbeiteten wir den neuen Markennamen: LOXEO war geboren. Auf Grundlage von Workshops wurde die Positionierung und zeitgleich der Slogan und Versprechen „Connected to performance“ entwickelt.

 

Als Lead Agentur entwickelten wir Design, Bildkonzept und Textinhalte für die Website. Es galt die neuartigen Möglichkeiten konkret und nutzbar zu kommunizieren. Denn LOXEO ist nicht nur ein App-Store, es ist der digitale Auftritt gegenüber der Dürr- und Schenck-Kunden. Um dies erlebbar zu machen, führten wir Interviews und drehten Erklärvideos. Wir verschickten Newsletter an unsere Zielgruppe und sorgten dafür, dass LOXEO seine ersten kommunikativen Spuren im Netz hinterlässt.

Icons sind schneller als Worte

Ein digitales Produkt steht und fällt mit der User Experience. Deshalb sorgten wir mit der Entwicklung einer schnell erfassbaren Icon-Sprache für mehr Übersichtlichkeit und Freude beim Navigieren – in der App oder im Web.

Wie geht es weiter?

2019 startet LOXEO richtig durch. Weitere digitale Services gehen an den Start und werden der Zielgruppe angeboten. Es werden mehrere Touchpoints in diversen Medien benötigt, um die Kunden von DÜRR und Schenck zu informieren und zu inspirieren, welche Potenziale und Möglichkeiten Sie mit den einzelne digitalen Services haben werden. Wir von BrainFactory freuen uns darauf!

Zurück

Follow us on